Laufenberg Walter

Eine Frau in den Zwängen ihrer Zeit. / In einem Akt unglaublicher Gemeinheit zerstört sie nicht nur die scheinbare Idylle ihrer Familie, sondern auch das Leben ihres Sohnes. Daß sie am Ende einen Sieg davonträgt, der keinem Menschen mehr nützt, ist ihre persönliche Tragik. / Diese wahre Geschichte stellt den Autor ohne Rücksicht auf noch lebende Beteiligte in einem fesselden Roman dar. / Wie der betrogene Sohn später Soll und Haben seines Lebens aufrechnet, das macht dieses Buch gleichzeitig zu einem Zeitgemälde deutscher Verhältnisse vom Zweiten Weltkrieg bis zum Ende des 20. Jahrhunderts.

Details
Sprooch Däitsch
Auteur Laufenberg Walter
Kategorie Literatur - Roman
Sujet Seconde guerre mondiale
Parution 2018
Medium Buch
Editeur Editioun Friederich-Schmit